Bergrettung Veitsch

29.12.2017 – Lawineneinsatz Rauschkogel

Ein 53 jähriger Tourengeher hatte in der Rauschkogel Ostrinne eine Lawine ausgelöst und wurde mehrere hundert Meter weit mitgerissen. Da eine Hubschrauberlandung zuerst wegen des starken Sturms nicht möglich war, wurde mittels Skidoos und danach zu Fuß zum Verletzten aufgestiegen. Im Einsatz standen Hubschrauber des BMI, ÖAMTC und des Bundesheeres, Bergrettungen Aflenz, Thörl, Turnau, Mariazellerland und Veitsch mit 40 Mann, Alpinpolizei mit 4 Mann sowie die Feuerwehr Turnau mit 5 Fahrzeugen und 15 Mann. Des weiteren 3 Lawinenhunde sowie 2 Skidoos privater Turnauer Firmen. Der Verunglückte wurde mit dem Akja so weit Richtung Tal transportiert bis eine Hubschrauberlandung im Gelände vertretbar war. Der Patient wurde danach mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen.

Quelle: Bergrettung Turnau, FF Turnau, Alpinpolizei Hochsteiermark

« 1 of 2 »
Partner
Menü